Sommerstrapazen für Haut und Haar

Sommerstrapazen für Haut und Haar

Sonne und Meer hinterlassen Spuren auf Haut und Haar

Der Sand zwischen den Zehen, das Salzwasser auf den Haaren und dem Gesicht, wer liebt die warmen Sonnenstrahlen nicht. Was für unser Inneres Stärkung und Erholung bedeutet, beansprucht jedoch unser Äußeres. Obwohl die Reiseapotheke einen für kleine Fauxpas und Missgeschicke beim Sommerurlaub wappnet, zeigen sich trotz allem die Sommerstrapazen in Form von sprödem Haar und trockener Haut, die juckt. Ein Urlaubs-Souvenir, das man ungern nach Hause mitnimmt. Während also der Sommerurlaub unser Gemüt aufhellt, brauchen Haut und Haar eine Sommererholung danach.

Einmal Pflege bitte!

Ob am Pool oder am Meer, das Wasser entzieht der Haut Fett und Feuchtigkeit und beschleunigt so den Prozess der Hautalterung. Freie Radikale, die durch eine intensive Sonnenbestrahlung freigesetzt werden, rauben der Haut Elastizität und sorgen so für kleine Knitterfältchen. Für Frauen im Wechsel ist dies noch eine zusätzliche Belastung, denn durch den Östrogenmangel beschleunigt sich nicht nur der Alterungsprozess, der Körper produziert auch das hautschützende Pigment Melanin langsamer, weshalb die Haut beim Sonnenbaden schneller gereizt wird. Der Körper schreit nach reichhaltiger Pflege und Feuchtigkeit und die sollte man ihm nicht verwehren!

Verschiedene Produkte gehen auf die Bedürfnisse der Haut nach den Sommerstrapazen ein
Verschiedene Produkte gehen auf die Bedürfnisse der Haut nach den Sommerstrapazen ein

 

Das Pflegepaket:

Bereits während des Urlaubs, kann eine Frau ihrer Haut etwas Gutes tun, indem sie nach dem Schwimmen das Chlor oder Salz von der Haut abspült. Dann bildet die Sonnencreme einmal die Basis gegen die UV-Strahlung. Gesichtssprays erhöhen beispielweise die Feuchtigkeitszufuhr im Sommer und sorgen für eine angenehme Kühlung. Gesichtsmasken, die zur Hautpflege wöchentlich angewendet werden, helfen der Haut das natürliche pH-Gleichgewicht zu halten. Für den Körper können reichhaltige Bodylotions verwendet werden, da diese einen höheren Wasseranteil haben und so helfen, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Doch jeder Körper ist anders und braucht eine individuelle Pflege. Daher kann eine professionelle Beratung in einer Apotheke, die auf Wechseljahreberatung spezialisiert ist, Klarheit bringen. 

Sprödes und dünnes Haar im Wechsel gehört besonders gut gepflegt
Sprödes und dünnes Haar im Wechsel gehört besonders gut gepflegt

 

Haarige Angelegenheiten

Die Hormonumstellung im Wechsel wirkt sich auch auf die Haarpracht aus. So kann das Haar während der Wechseljahre spröder und dünner werden und es leiden auch viele Frauen unter Haarausfall. Durch das Wasser und die hohe Sonnenbelastung wird das ohnehin schon belastete Haar noch mehr strapazierter. Bei solch ärgerlichen Sachen bildet sich hier und da eine kleine Falte zwischen den Brauen, die den Ärger zum Ausdruck bringt. Doch der ärgerliche Ausdruck im Gesicht, kann sich schnell in ein entspanntes Lächeln verwandeln, denn es gibt Produkte, die speziell für sonnenstrapaziertes Haar geeignet sind. Ein Après Sun Shampoo und eine reichhaltige Haarmaske sorgen für eine intensive Pflege. Sollte man seine freien Tage am Meer verbringen, so sollte man das Meereswasser gründlich aus den Haaren spülen. Im trockenen Zustand bilden die Salze feine Kristalle in den Haaren, die bei Sonnenlicht wie ein heißes Bügeleisen wirken.  

Mit diesen Tipps bleibt ihr nicht nur nach dem Urlaub entspannt, auch euer Haar und eure Haut sind für die Regeneration dankbar. Weitere spannende Artikel zum Thema Schönheit im Wechsel:

Novembersalat – Nährstoffe für die Schönheit im Wechsel

Fitness hilft gegen Wechselbeschwerden

Essen für ein gutes Leben – gute Ernährung ist im Wechsel wichtig

Artikel teilen
botMessage_toctoc_comments_902