8 Dinge, die du jetzt (daheim) tun kannst…

8 Dinge, die du jetzt (daheim) tun kannst…

Momentan ist eine gute Zeit, sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren, sich mit anderen zu verbinden (wenn auch nicht physisch) und gezielt in der Ruhe Kraft zu finden.

Wir haben hier ein paar Tipps für dich, was du auch aktuell tun kannst, um dem Lagerkoller zu entkommen und in deiner Mitte zu bleiben!

 

1. Sonne tanken! 

Tanke doch im Garten oder auf dem Balkon oder bei einem kleinen Spaziergang in deiner Umgebung etwas Sonne und verbinde dich mit der Natur. Sonne und frische Luft sorgen nicht nur für Entspannung, sondern auch das wichtige Vitamin D und stärken auf diese Weise dein Immunsystem.

2. Verbringe Zeit mit deinen Lieben

Wenn ihr schon alle auf einem Haufen hängt, dann nutzt doch die gemeinsame Zeit und verbringt etwas Quality-Time miteinander und genießt die Zeit. In unserer sonst so hektischen Welt kommt schließlich gerade diese wichtige Zeit mit der Familie schnell einmal zu kurz. 

3. Male, Tanze, Schreibe, beginne ein Instrument, eine neue Sprache…

Auch wenn ein paar Tage oder Wochen nicht ausreichen, um perfekt ein neues Hobby zu erlernen, kann man die Zeit nutzen und damit beginnen oder alten Hobbies nun wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Hab Spaß und lass‘ deine Kreativität aufblühen. 
So wird’s auch garantiert nicht langweilig!

4. Meditiere 

Meditieren hilft ebenfalls dabei, zur Ruhe zu kommen und einen Fokus zu finden. So bleibst du ganz bei dir und ganz in deiner Kraft.

5. Mache ein Home-Workout

Zwar haben die Fitnesstudios aktuell alle geschlossen und man darf leider auch nicht gemeinsam draußen sporteln, aber das Workout muss deshalb trotzdem nicht ausfallen.
Die Bewegung wirkt außerdem dem Lagerkoller entgegen! Es gibt zahlreiche einfache Übungen, die man leicht auch von zu Hause aus machen kann (im Notfall lässt sich ja vielleicht die alte Jane Fonda Kassette wieder auskramen ;) )

Viele Anbieter haben aber auch ihre Apps oder Programme für einen gewissen Zeitraum gratis bereitgestellt. 

6. Telefoniere mit deiner besten Freundin/deinem besten Freund

Wenn man sich schon nicht sehen kann, kann man sich doch wenigstens hören oder eben über den Bildschirm austauschen 

7. Geh Projekte an…

Egal ob du endlich mal nur die alten Fotoalben ausmisten oder direkt deine eigene Business-Idee umsetzen wolltest – jetzt ist der ideale Zeitpunkt ;) 

8. Falls du im Home Office arbeitest… 

Auch wenn man leicht dazu tendiert, ab jetzt nur noch im Pyjama oder Bademantel zu arbeiten – Routine kann hier helfen, weiterhin möglichst effektiv zu arbeiten. Auch Ablenkungen sind daheim viel präsenter. Dem entgeht man am besten, wenn man sich zu den geregelten Arbeitszeiten an einen Ort setzt, an dem möglichst nur die Dinge sind, die für die Arbeit wichtig sind. 

Zu viel ist allerdings auch nicht gut – immer wieder Pausen gönnen und wenn möglich kurz an die frische Luft, hält nicht nur die Produktivität, sondern vor allem auch die Laune oben und das Stresslevel unten