Bei Wechselbeschwerden nicht verstecken, sondern kompetent beraten lassen!

  • Dr. Schreibers
  • Blog
  • Bei Wechselbeschwerden nicht verstecken, sondern kompetent beraten lassen!

Bei Wechselbeschwerden nicht verstecken, sondern kompetent beraten lassen!

Die Bahnhof Apotheke in Wiener Neustadt hat sich auf Wechselbeschwerden spezialisiert.

Wir von Dr. Schreibers® haben uns ganz der Enttabuisierung der Wechseljahre verschrieben. Diesmal wollen wir Ihnen die Bahnhof Apotheke in Wiener Neustadt vorstellen. Herr Mag. pharm. Gregor Schöberl erzählt uns von seinen Erfahrungen, als Apotheker, mit dem Thema Wechselbeschwerden.

 

Die Bahnhof Apotheke in der Wiener Neustadt

 

Das Team der Bahnhof Apotheke widmet sich nicht nur fachkundig alternativmedizinischen Bereichen, wie der Homöopathie oder den Schüssler Salzen, es gibt auch eine zertifizierte Wechseljahre-Beraterin, die Frauen in der Lebensmitte kompetent und mit Herz berät.

Sie haben ja auch eine Mitarbeiterin zum Seminar für Wechseljahre an der Dr. Schreibers® Akademie für Frauengesundheit geschickt. Was war das Feedback der Mitarbeiterin, bzw. Ihrer Kundinnen?


Also wir haben gemerkt, dass da ein sehr großes Interesse von den Kundinnen an uns gerichtet wird. Das Feedback von der Mitarbeiterin war extrem gut, sie hat sehr viele neue Aspekte kennengelernt und bereits vorhandenes Wissen nochmals gestärkt und vertieft. Wir haben auch als gesamtes Team dieses Wissen sehr gut in der Beratung einsetzen können. Meiner Einschätzung nach sind die Kundinnen jetzt sehr zufrieden, dass wir da mehr sagen können als nur: "Nehmen Sie das Produkt XY". 

Apothekerin Wagner, Apotheker Schöberl und Dr. Schreiber sind Experten bei Wechselbeschwerden
Apothekerin Wagner, Apotheker Schöberl und Dr. Schreiber sind Experten bei Wechselbeschwerden


Wir von Dr. Schreibers®
 wollen dieses Tabu brechen, das leider noch immer besteht, nämlich über die Wechseljahre offen zu sprechen, auch über das Thema Sexualität im Wechsel. Unter dem Slogan "Klimawechsel" gehen wir in die Medien. Was sagen Sie dazu? Haben Sie eine Botschaft an die Frau, die sich gerade im Wechsel befindet?

In der Apotheke habe ich auch jetzt die Erfahrung gemacht, dass es manche Frauen gibt, die sehr früh mit dem Wechsel beginnen und andere, die erst nicht in dieses klassische Altersschema hineinpassen.  Die Kundinnen machen sich schon im Vorfeld viele Gedanken, wie sie dieses neue Zeitfenster für sich optimal erleben können.

Zur Sexualität, was sie vorhin angesprochen haben, das ist ein richtiges Tabuthema auch diese Trockenheit der Scheide selbst. Die Leute rücken damit oft erst am Ende eines Beratungsgesprächs damit heraus, dass sie hier Probleme haben. Hingegen mit Nachtschweiß oder Schweißausbrüchen untertags, bzw. Hitzewallungen, das können die Leute schon formulieren und mit dem kann man auch eine Beratung starten.

Geht der Trend auf jeden Fall weg von der Hormontherapie zu pflanzlichen Mitteln?

In letzter Zeit kann man beobachten, dass sogar pflanzliche Mittel von vielen Leuten als zu stark angesehen werden und sie noch mehr versuchen andere Alternativen, nicht nur eben Pflanzenpräparaten, auszuprobieren. Also wir haben jetzt schon öfters die Erfahrung gemacht, dass die Leute sehr gerne auch homöopathische Sachen ausprobieren, bevor sie sich pflanzliche Unterstützung nehmen. Sie denken, dass da noch weniger Gefahr besteht, oder weniger eingegriffen wird. Die medikamentöse, richtige hormonelle Substitution wird meiner Erfahrung nach eigentlich gar nicht gerne genommen.

Zu den Produkten von Dr. Schreibers®, haben Sie da auch persönlich Feedback gehört?

Ja, durchaus. Die Damen wollen jetzt beim Produkt "Wechseljahre sanft" bleiben, da gibt es schon eine echte Fangemeinde, die schwören auch darauf und haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Meiner Meinung nach, ist das Produkt auch ganz gut und sinnvoll zusammengesetzt, dadurch hat es schon gewisse Vorteile gegenüber anderen Präparaten.

PK-Assistentin Sabrina Weninger bei der Arbeit
PK-Assistentin Sabrina Weninger bei der Arbeit

Haben Sie noch eine Botschaft, die Sie den Damen mitteilen wollen als Apotheker?

Die Botschaft muss einfach lauten, sich nicht mit den Problemen verstecken und darunter leiden und sich vielleicht auch nicht mehr in die Gesellschaft trauen. Nur weil man dann Angst hat, dass man dann irgendwann einen Schweißausbruch bekommt. Wenn man ein Problem hat, dann kann man sich, auch in einem diskreten Beratungsgespräch, wenn das gewünscht ist, an die Apotheke wenden und in der Apotheke gibt es viele Möglichkeiten die Damen in diesem Lebensabschnitt zu unterstützen!

Wir danken Herrn Mag. pharm. Gregor Schöberl und für den Beitrag zu den Wechseljahren. 

Die Kundenzeitung „Apothecum“ informiert top aktuell über die Traditionelle Europäische Medizin – Pflanzen für unsere Gesundheit: Heilsames vor der Haustür! Das Team der Bahnhof Apotheke in Wiener Neustadt, rund um Herrn Mag. pharm. Michael Herget, ist auf folgende Themen spezialisiert und berät Sie gerne:

  • Antlitz-Analyse
  • Aromatherapie
  • Darmgesundheit
  • Hautanalyse
  • Homöopathie
  • Schüssler Salze
  • Wechselbeschwerden


Codewort: Einfach-besser-leben!
Hier gibt es noch einige Tipps gegen Wechselbeschwerden


Fotos:
Nora Lieser

 

 

Alte Instrumente wurden zur Herstellung von pflanzlichen Produkten, zB. gegen Wechselbeschwerden, verwendet
Alte Instrumente wurden zur Herstellung von pflanzlichen Produkten, z.B. gegen Wechselbeschwerden, verwendet
Artikel teilen
botMessage_toctoc_comments_902