Die besten Spas für echte Frauen

Die besten Spas für echte Frauen

© Der Steirerhof

Der letzte Urlaub ist eine gefühlte Ewigkeit her, der Terminkalender platzt aus allen Nähten, du steckst Hals über Kopf in Arbeit und „stressig“ ist momentan mehr als eine beschönigende Antwort auf die Frage danach, wie es gerade so läuft. Was tun? Ins Spa gehen!

Tief durchatmen, zur Ruhe kommen, sich wohlfühlen und Energie tanken - das klingt nicht nur gut, sondern fühlt sich – umgesetzt in die Tat – um noch vieles besser an. Stell dir also vor, du liegst eingewickelt in einen flauschigen Bademantel vor einem offenen Kamin, in dem ein prächtiges Feuer lodert. In der einen Hand hältst du ein Glas mit prickelndem Champagner und in der anderen einen schnulzig-schönen Liebesroman. An die große Glasfront peitscht der Regen und draußen pfeifft der Wind ums Haus. Doch das Wetter ist dir herzlich egal, denn die einzige Entscheidung, die du heute noch treffen musst, ist, ob du dir später noch eine Massage gönnen oder lieber doch nur einen Abstecher in die Dampfsauna machen willst.

Auszeiten wie diese sind ebenso rar wie wertvoll und genau deswegen wollen sie gut geplant sein. Wer den Strapazen des Alltags aber mal wieder so richtig entfliehen will, kommt in Österreichs Wellnessoasen garantiert auf seine Kosten. Hier ist Erholung nämlich nicht nur ein loses Wort, sondern intensives und nachhaltiges Programm. Dementsprechend lautet das Motto auch in den folgenden fünf Top-Spas: Lass deinen Körper verwöhnen und die Seele baumeln!

1. Der Steirerhof (Steiermark)

Der Steirerhof, gelegen auf einer kleinen Anhöhe des obersteirischen Hügellandes und umgeben von 6ha Naturgarten, ist unter eingeschworenen Wellnessliebhabern längst kein Geheimtipp mehr. Dafür sorgt auch im Jahr 2016 wieder der RELAX-Guide, welcher das jung und unkompliziert geführte Wellness- und Spa-Hotel bereits zum vierzehnten Mal in Folge unter die Besten der Besten gewählt hat. Nach steifem Luxus-Gehabe oder durchgestyltem Designer-Schnick-Schnack suchen Gäste hier vergeblich. Dafür punktet das bodenständige, in warmen Holztönen gehaltene Spa bei insgesamt 800 m2 Wasserfläche mit sieben Pools, zehn Saunen inklusive einer Gartensauna mit Naturpool, chinesischem Heilkräuterbad, Garten-Spa, eigenem Ladies-Spa und einem gigantischen Frühstücksbuffet mit über 250 verschiedenen Produkten.

Anwesen Der Steirerhof, © Der Steirerhof

2. La Pura (Niederösterreich)

Weil gerade wir Frauen die Entspannung, welche uns ein exklusives Spa bieten kann, ganz besonders schätzen, ist das La Pura im idyllischen Kamptal auch exklusiv für das schönere Geschlecht konzipiert worden. Rund um die vier Säulen Gesundheit, Schönheit, Bewegung/Sport und Ernährung kann man sich frei von taxierenden Männerblicken nicht nur erholen, sondern auch in den Genuss exklusiver Beautyrituale kommen. Angeboten werden Gesichtsbehandlungen, Faltentherapien, Bindegewebsstraffungen, Peelings, Massagen und Ernährungsworkshops. Für weitere Highlights bei einem Aufenthalt im La Pura sorgen die Bio-Duft-Saune mit Musik- und Farblichtstimmung, das Sole-Dampfbad und die Waldvierteler-Aufguss-Sauna bei anschließendem Wärmeliegen.
Tipp: Gutscheine für einen Relax! Tagesurlaub sind das perfekte Geschenk für Quality-Time mit der besten Freundin. Im kommunikative Ruheraum kommen auch die Plaudertaschen unter euch voll und ganz auf ihre Kosten!

Hot Stone Massage, © La Pura

3. Gmachl (Salzburg)

Der großzügige Wellness- und Spabereich des Gmachl befindet sich in den beiden obersten Stockwerken des Neubaus. Der Name „Horizont“ ist wie gemacht für die stilvolle Wellnesswelt, die seinen Besuchern einen traumhaften Ausblick auf die Salzburger Bergwelt ermöglicht. Bei wohltuenden Ayureveda-Treatments und anschließendem Relaxen in einem der gemütlichen Ruhepavillons kann Tiefenentspannung mit allen Sinnen erlebt werden. Dank einem Haubenrestaurant ist auch für das leibliche Wohl gesorgt – die traditionelle österreichische Küche wird raffiniert mit internationalen Gaumenfreuden kombiniert. Da das Gmachl allem voran als Romantik-Hotel bekannt und beliebt ist, ist es gerade für Paare, die sich eine sinnliche Auszeit zu zweit wünschen, genau das Richtige. Im Gmachl Private Spa können Verliebte gemeinsame Rücken- und Nackenmassagen mit Rosenöl und anschließendem Rahmbad bei Kerzenschein und Musik genießen.

4. Hochschober (Kärnten)

Am Hochschober lässt es sich hervorragend Wandern und Skifahren und daher sind alle, die ihre sportlichen Höchstleistungen mit einer ordentlichen Portion Wellness verbinden möchten, im Hotel Hoschschober an der richtigen Adresse. Auf 1763 Höhenmetern direkt am Turracher See gelegen, sorgt die Beheizung des See-Bades auf 30°C dafür, dass man das ganze Jahr über an der frischen Luft in reinem Seewasser schwimmen kann. Eine traditionelle Waschung im Hamam ist ebenso entspannend wie Yoga im Chinaturm. In der Massage- und Kosmetikabteilung hat man die Qual der Wahl, den es finden sich über 70 Massagen und Behandlungen im  Verwöhnprogramm des Hochschober. Kräuteröl-Massage auf der Körperschall-Liege, chinesische Massagen oder indische Ayureveda – was es bei dir wohl werden wird?

See-Bad © Hotel Hochschober

5. So Spa (Wien)

Das So Spa ist eine Oase der völligen Ruhe mitten im Herzen der österreichischen Hauptstadt. Es befindet sich im fünften Stock des Sofitel und eröffnet durch die hohen Räume einen atemberaubenden Ausblick über Wiens innere Bezirke. Hoch über dem geschäftigen Treiben der Großstadt thronend lässt sich ultimativer Luxus in Sachen Wellness in einer vom französischen Meisterarchitekten Jean Nouvel designten Umgebung genießen. Dafür sorgen auf einer Fläche von 750 m2  fünf speziell ausgebildete Wellnesstherapeuten, die der SPA-Philosophie der fünf Welten entsprechend französische Raffinesse und Inspiration mit japanischen Gesichtsbehandlungen, orientalischen Ganzkörpermassagen und indonesischen Körperpeelings verbinden.

Wintergarten © Sofitel Vienna Stephansdom
Artikel teilen
botMessage_toctoc_comments_902