Herz über Kopf oder Kopf über Herz im Wechsel

Herz über Kopf oder Kopf über Herz im Wechsel

Herz über Kopf im Wechsel

Herz über Kopf oder Kopf über Herz?

 

Wir alle kennen dieses Gefühl, wenn der Kopf schon längst etwas weiß und erkannt hat, das Herz es aber einfach nicht wahrhaben will und sich noch immer an den letzten Funken Hoffnung klammert. Im Kopf entscheiden wir rational, wir wägen Geschehnisse und Dinge ab und halten uns an die Fakten.

Das Herz jedoch schlägt in seinem ganz eigenen Takt. Oft interessieren es Fakten und Tatsachen wenig, denn unser Herz hält sich an Emotionen und Gefühle. Dass diese oft sehr wenig mit Tatsachen zu tun haben, erlebten wir wohl alle schon mal am eigenen Leibe.

 

Stellen wir uns folgendes Szenario vor:

 

Es geht um eine Frau Mitte Vierzig, sie befindet sich gerade im Wechsel, und steht vor einer schwierigen Entscheidung. Ihr Mann und sie führen seit Jahren nur mehr eine Ehe, jedoch keine Liebesbeziehung mehr. Sie schlafen in getrennten Betten, tauschen keinerlei Zärtlichkeiten mehr aus und unternehmen auch nichts mehr zusammen. Außerdem vermutet sie, dass ihr Mann eine Affäre hat. Die Dame erlebt aber gerade jedes Symptom, das der Wechsel nur so zu bieten hat und ist dementsprechend verunsichert. Sie liegt nachts wach und überlegt: „Soll ich meinem Herzen folgen und meinen Mann verlassen? Schließlich beginnt nun meine Leben gerade so richtig und ich habe auch das Recht auf eine glückliche und liebevolle Beziehung. Oder aber soll ich meinen Verstand walten lassen und meine kleine Welt nicht gefährden mit all ihren Bequemlichkeiten wie Kinder, finanzieller Wohlstand, gemeinsamer Freundeskreis...

 

 

 

Veränderung in den Wechseljahren
Veränderung in den Wechseljahren

Doch was passiert eigentlich wenn wir unser Herz entscheiden lassen?

 

In unserer sehr schnelllebigen und vor allem auch hektischen Welt sind wir darauf gepolt und auch dementsprechend so erzogen worden, unsere Gefühle bei wichtigen Entscheidungen eher außen vor zu lassen und unseren Verstand walten zu lassen.

Jedoch sollten wir, vor allem bei emotionalen Entscheidungen, öfters mal unser Herz zu Wort kommen lassen. Denn sobald wir darauf hören setzt unsere Intuition ein. Unter Intuition versteht man die Fähigkeit Entscheidungen treffen und zu beurteilen zu können, ohne seinen Verstand zu gebrauchen. Die Intuition machten sich schon Menschen lang vor unserer Zeit zu Gebrauch, indem sie in Sekundenschnelle entscheiden mussten, ob sie beispielsweise vor einem wilden Tier flüchten mussten.

Back to the story

Der Wechsel wird nicht ohne Grund Zeit des Umbruchs genannt. Viele Frauen erkennen was sie wirklich vom Leben wollen und das dies oft nicht die Situation ist, die sie gerade leben. Der Wechsel sollte aber als eine Art Gang von einem Lebensabschnitt zum anderen gesehen werden. Da der Weg nun in einen selbstbestimmten Abschnitt führt sollte Frau öfters auf ihr Herz hören und ganz bewusst auf ihre Bedürfnisse reagieren und sich dementsprechend verhalten.

 

Weitere spannende Artikel findest du hier:

Brainsisters: Die Symptomsprache des Körpers