Kokoswasser: Was kann der Kultdrink?

Kokoswasser: Was kann der Kultdrink?

Ich muss zugeben, ich war mehr als skeptisch. Bei Bezeichnungen wie 'DAS In-Getränk der Stars' schrillen bei mir normalerweise die Alarmglocken. Bis ich vor ca. 3 Monaten bei einer Freundin bemerkte, dass ihre Haut straffer und strahlender wirkte. Natürlich musste ich sie gleich nach ihrem Geheimnis fragen und sie meinte, das liege am Kokoswasser, das sie seit einigen Wochen fast täglich trinkt. Also habe ich mir ein Probierpack im Internet besorgt.

Zuerst die geschmackliche Überraschung: Es schmeckt weniger nach Kokos als gedacht, aber nicht schlecht und erfrischend – solange es gut gekühlt ist. Nach ca. zwei Wochen (ein Glas täglich) kam kurzfristig ein Schockmoment: Meine Haut wurde unreiner. Doch meine Freundin beruhigte mich und meinte, mir „haut‘s jetzt mal den ganzen Dreck aus den Poren“ – und Recht sollte sie behalten!

Nach weiteren zwei Wochen waren die Unreinheiten verschwunden, meine Haut fühlt sich jetzt straffer an und ich glaube, dass ein paar Fältchen um die Augen sogar weniger geworden sind. Aber das mag subjektiv sein :-)

Ganz nebenbei ist das Kokoswasser auch nach einer Runde Joggen unglaublich erfrischend. Das einzige Problem: Ich kann keine Kokosnüsse in meinem Garten anbauen, um das Wasser selbst zu gewinnen ;-)

LG
Karin

Artikel teilen
botMessage_toctoc_comments_902