Natürliches Anti-Aging – Verjüngung von innen heraus

Natürliches Anti-Aging – Verjüngung von innen heraus

Möglichst lange jung bleiben – ein Ziel, das unsere Gesellschaft mittlerweile wie ein Mantra verinnerlicht hat. Werbung für Anti Aging Mittel bekommt Frau spätestens ab Mitte 30 ausgespielt. Doch braucht es das alles wirklich?

Wir haben uns mit dem Thema „Anti Aging“ und, was es wirklich braucht, um ein langes erfülltes Leben zu führen in unserer Reihe zum positiven Altern auseinandergesetzt. Über eine positive Einstellung zum Altern, das „Happy“ oder „Positive“ Altern, haben wir hier bereits geschrieben: Positive Aging - Das Geheimnis erfolgreichen Alterns

Natürlich trägt aber auch die körperliche Gesundheit zum guten Leben bis ins hohe Alter bei. „Sie sollten sich gesund ernähren und genug bewegen“ - wird einem oft pauschal verschrieben. Doch was bedeutet das im Bezug aufs positive Altern genau?

„Man kann Porsche-Gene haben, aber wenn man keinen hochwertigen Treibstoff, keinen Rostschutz und kein passendes Schmieröl verwendet, wird man nicht so lange durchhalten wie ein Volvo, den man gut wartet.“ – Univ. Prof. Dr. Markus Metka

Univ. Prof. Dr. Markus Metka ehemaliger Oberarzt an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde am AKH Wien, Anti-Aging-Experte und Präsident der Österreichischen Menopausegesellschaft, meint bezüglich der phyischen Gesundheit in Medizin Populär: "[…] unsere biologischen Rahmenbedingungen machen bloß 30 Prozent beim Älterwerden aus, die restlichen 70 Prozent haben wir selbst in der Hand. Ob man die letzten 20 Jahre des Lebens im Zustand der Krankheit verbringt, liegt vor allem an zwei Risikofaktoren: an freien Radikalen und chronischen Entzündungen. Und auf deren Entstehung hat man sehr wohl einen Einfluss.“ Metka meint, man könne „Porsche-Gene“ haben, wenn man keinen hochwertigen Treibstoff, keinen Rostschutz und passendes Schmieröl verwende, würde man nicht so lange durchhalten wie ein Volvo mit entsprechender Pflege.

Quelle: Medizin Populär www.medizinpopulaer.at/archiv/

"Meal Prepping" - also die Mahlzeiten für die folgenden Tage, schon im Vorhinein vorzubereiten, kann helfen, alle wichtigen Vitamine & Mineralstoffe abzudecken.

Was also „pflegt“ uns am besten?

Die richtigen Nährstoffe

Vitamine des Happy Aging
Eine wichtige Rolle spielen die sekundären Pflanzenstoffe. Lange wurden diese Stoffe von der Forschung als weitgehend uninteressant gesehen. Heute weiß man jedoch: Was Pflanzen als Schutz vor Schädlingen dient, hilft auch dem Menschen. So lassen sich Antioxidantien, Enzyme und Vitamine gezielt einsetzen, um damit die Leistungsfähigkeit zu regenerieren und zu steigern das Immunsystem zu stärken und vor chronischen Entzündungen zu bewahren. Antioxidantien wehren freie Radikale ab und verbessern damit den Zellschutz, was äußerlich wie innerlich verjüngend wirkt. Zudem wird das Risiko für Zellveränderungen und damit ein mögliches Karzinomrisiko reduziert. Antioxidantien wirken außerdem entzündungshemmend und stärken das Immunsystem.


Die wichtigsten „Anti-Aging“ Vitamine hier im Überblick:

  • Vitamin D – das Gute Laune Vitamin gegen Osteoporose
  • Vitamin A (Retinol) - für gesunde Augen, Haut und Schleimhäute
  • Vitamin B1 (Thiamin) – für den Aufbau der Nervenzellen
  • Vitamin B2 (Riboflavin) & B7 (Biotin) – für gesunde Haut, Haare und Nägel
  • Vitamin C (Ascorbinsäure) – die Geheimwaffe gegen freie Radikale


Isoflavone 
Auch die den Östrogenen ähnlichen Phytohormone, wirken sich positiv auf den Alterungsprozess aus. Sie sollen sogar hormonbezogene Krebsarten wie Brust-, Gebärmutterschleimhaut- und Prostatakrebs hemmen. Zudem haben sie ähnlich wie Kalzium und Vitamin D einen positiven Einfluss auf die Knochendichte, welche in den Wechseljahren hormonell bedingt beeinträchtigt werden kann. Die wichtigsten Lieferanten von Isoflavonen sind Soja, Rotklee, Leinsamen, Erbsen, Bohnen, Linsen, Äpfel, Fenchel, Gerste, Himbeeren, Reis.

Lycopin 
Der rote Farbstoff gehört zu den Carotinoiden und kommt in roten und gelben Obst- und Gemüsesorten vor. Studien zufolge hat er eine deutliche Schutzwirkung vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Kombiniert mit Vitamin C wirkt er ähnlich wie Vitamin E der Hautalterung entgegen. 

Lutein 
Dieser Stoff kommt in allen grünen Pflanzen wie Spinat oder Brennnesseln in hoher Konzentration vor. Lutein kann die Sehleistung im Alter verbessern und schützt die Augen vor einer Makuladegeneration, einer im Alter häufigen Augenerkrankung, die Lesen, Autofahren etc. fast unmöglich macht.

Nahrung für schöne Haut

Wenn es um das Äußere geht, wollen wir vor allem der Hautalterung vorbeugen.

Laut Dr.Metka sind medizinisch gesprochen zwei Stressfaktoren an der Hautalterung im Körper Schuld: der inflammatorische und der oxidative Stress.

Vom inflammatorischen Stress bekommen wir gar nichts mit. Es handelt sich um winzige Entzündungsherde, auf die der Körper z.B. auf eine stark verfrühte Hautalterung reagiert. Verantwortlich für diese „stillen Entzündungen“ ist vor allem eine Fehlernährung. Besonders negativ wirken sich laut Studien bspw. fette Würste und Schweineschmalz aus. 

Auch für den oxidativen Stress kann die falsche Ernährungsweise verantwortlich gemacht werden. Hier wirken freien Radikale als Störfaktoren in der Zellstruktur. Die kleinen Moleküle sorgen so u.a. für Gefäßvermehrung, Altersflecken und Falten. Hinsichtlich der Ernährung sind auch hier Fleisch und vor allem Zucker Treiber der Hautalterung.

 

Diese Lebensmittel können der Hautalterung vorbeugen:

Brokkoli 
Brokkoli & Kohlgemüse ist eine kalorienarme Vitamin C-Bombe. Das Anti Aging-Vitamin fängt freie Radikale und unterstützt die Bildung und Vernetzung von Kollagen. So trägt es zur Verbesserung der Hautqualität bei.

Heidelbeeren 
Im Kampf gegen die Hautalterung werden die Beeren von der Anti Aging-Medizin geradezu schon lange als „Wunderwaffe“ gefeiert. Der Grund? Sie sind Vitamin- und Mineralstoffbomben und enthalten ebenfalls wertvolle Flavonoide. Damit sind sie ebenso effizient gegen freie Radikale.

Tomaten 
Für manche mag das überraschend sein: Ähnlich wie die Heidelbeeren, enthalten auch Tomaten hunderte wertvolle Inhaltsstoffe, die sie zur Anti Aging Bombe machen. Darunter B-Vitamine, Vitamin C und E, Folsäure, Karotin, Tyrosin und Lycopin. Letzterer wirkt sich besonders positiv auf die Hautgesundheit aus und sorgt für lang jugendlich strahlende Haut.  

Grüntee 
Die Polyphenole im Grüntee sollen vor sonnenbedingten Hautschäden schützen und so der Entstehung von Hautkrebs vorbeugen. Zudem ist der traditionell asiatische Tee aufgrund der enthaltenen Mineralstoffe ein guter Antifaltenschutz. Grüner Tee ist ebenfalls reich an Vitamin C sowie die Spurenelmente Zink, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen.

Zusätzlich kann die lokale Anwendung von hyaluronhaltigen oder auch leicht hormonhaltigen Cremes und Salben die Hydratation der Haut in den Wechseljahren verbessern und damit die Faltenbildung reduzieren. Am besten dazu bei der Kosmetik informieren.