Schlafen statt Schwitzen - wenn Wechselbeschwerden den Alltag mühsam machen

  • Dr. Schreibers
  • Blog
  • Schlafen statt Schwitzen - wenn Wechselbeschwerden den Alltag mühsam machen

Schlafen statt Schwitzen - wenn Wechselbeschwerden den Alltag mühsam machen

Klimawechselbotschafterin Claudia

Es gibt kaum etwas Schlimmeres als schlaflos im Bett zu liegen, sich von links nach rechts zu wälzen, alles zu versuchen, um einzuschlafen – aber: rien ne va plus. Kennt Ihr das auch?

Man kommt einfach nicht zur Ruhe, das Gedankenkarussell dreht sich unaufhörlich („morgen darf ich das und das nicht vergessen, muss für den oder den noch ein Geschenk besorgen“) und man kann sich vom Tag nicht gemächlich und dankbar verabschieden. Dazu flackert oft eine ganz eigene innere Unruhe auf, die schwer zu beschreiben ist, ein ungutes Grundgefühl mit vielen Fragezeichen und dann noch das bekannte sich-selbst-unter-Druck-setzen nach dem Motto: „Schlaf jetzt, sonst kommst Du morgen Früh nicht raus“.

Gerade in den Wechseljahren rollt dann und wann in der Nacht – natürlich, wann sonst? – eine Wallung an. Plötzlich kriecht dieses beklemmende Hitzegefühl hoch, der Hals fühlt sich bald schweißnass an und das fröhliche „Decke-auf-und-Decke-zu-Spiel“ beginnt. An einen geruhsamen Schlaf ist dann in den meisten Fällen für mehrere Stunden nicht mehr zu denken.

Was kann frau tun? Für mich war Ablenkung immer ein guter Weg. 

Im Wechsel fühlen sich Frauen oft kraftlos
Im Wechsel fühlen sich Frauen oft kraftlos

 

So gehe ich mit Schlaflosigkeit um:

Schnitt – Cut – Ende mit dem Einschlafdebakel. Ich nehme mir dann ein interessantes Buch zur Hand und lese bis mir sprichwörtlich die Augen zufallen. Oder ich stehe mühsam auf und erledige irgendetwas im Haushalt bis ich wirklich müde bin (was aber voraussetzt, am nächsten Tag ausschlafen zu können). Sehr fein haben bei mir auch immer diverse Mittelchen aus der Naturapotheke geholfen – wie etwa Baldrian in Tablettenform. Stinkt zwar, aber wirkt. ;-) 

Diverse Teemischungen aus der Apotheke haben mir ebenfalls einen guten Dienst erwiesen. Schaut Euch doch mal die Dr. Schreibers®-Produkte an – diese haben vieles zu bieten, das Ihr mal ausprobieren könnt, ohne gleich zu den harten Hämmern zu greifen. Und achtet bitte auch auf einen kuscheligen, angenehmen Schlafplatz ohne Störungsquellen (grelle Farben, Handys, zu viele Elektrogeräte). Macht Euer Schlafzimmer zu einem Ort der Ruhe, Harmonie und Gemütlichkeit, an dem ihr Euch wohl und geborgen fühlt. Immerhin verbringt Ihr sehr viel Zeit in diesem Raum.

Ganz wichtig auch dieser Tage: Gebt dem allseits herrschenden Weihnachtsstress keine Angriffsfläche – sondern genießt den Zauber der Vorweihnachtszeit. Und wenn etwas nicht gebacken, eingekauft oder erledigt ist – wird die Welt auch nicht einstürzen.

Schaut auf Euch und schlaft gut, meine Lieben!

 <3 
Claudia

Dr. Schreibers® Klimawechselbotschafterin

 

Claudia's Facebook Blog: www.facebook.com/claudiascancerchallenge

 

Weitere spannende Blogartikel unserer Klimawechselbotschafterinnen gibt es hier:

Ingrid Dorfmeister: Jede Frau kommt in die Wechseljahre
Alexandra Gomez: Türen öffnen für einen Wechsel
Tina Ebner: Das ´Gesicht ist der Spiegel der Seele


Bildquellen:
Claudia Altmann-Pospischek
Marina Vuturo

 

 

Mit Dr. Schreibers© kraftvoll durch die Wechseljahre
Mit Dr. Schreibers© kraftvoll durch die Wechseljahre
Artikel teilen
botMessage_toctoc_comments_902