Schlaflos in den Wechseljahren? Feng Shui kann helfen!

Schlaflos in den Wechseljahren? Feng Shui kann helfen!

„Plötzlich litt ich an den typischen Wechselbeschwerden: Ich fand nächtelang keinen Schlaf und wälzte mich im Bett“ - geht es Ihnen auch wie Claudia? Kennen Sie Schlafstörungen und fühlen Sie sich am Morgen wie gerädert?

Rund die Hälfte aller Frauen mit Wechselbeschwerden leidet an Ein- und Durchschlaf-Störungen. Das hat natürlich hormonelle Ursachen, aber auch elektronische Geräte und eine unruhige Gestaltung des Schlafzimmers rauben uns nachts den Schlaf.

Schlafzimmergestaltung nach Feng Shui – was bringt das?

 

Feng Shui lehrt die gegenseitige Beeinflussung und Harmonisierung von Menschen und ihrer Umgebung. Eine harmonische Raumgestaltung lässt die positive Lebensenergie „Qi“ richtig fließen und das beeinflusst unser Wohlbefinden. Manche bezeichnen ihre Wohnung auch als ihre „dritte Haut“ und es ist doch wichtig, dass man sich „in seiner Haut wohlfühlt“.

Was kann ich tun?

 

Wichtig für eine Wohlfühlatmosphäre ist eine ruhige und sanfte Farbgestaltung. Erdfarben, oder warme Grün- bzw. Blautöne schaffen zusammen mit warmen Licht, Kissen, Vorhängen und Holzmöbeln einen gemütlichen Rückzugsort. Spiegel sollten Sie im Schlafzimmer generell vermeiden, da sie Unruhe bringen. Als Alternative bietet sich ein Spiegel an der Innenseite eines Kleiderschranks an. Alle elektronischen Geräte, wie Fernseher, Handy, Laptop, etc. werden ins Wohnzimmer verbannt. Sie haben zu viel aktivierende Yang Energie.   

Wenige, liebevoll ausgewählte Gegenstände, die Sie mit Ruhe und Geborgenheit in Verbindung bringen, genügen. Das Schlafzimmer sollte nicht mit Büchern und Ziergegenständen überladen sein. Ideal wäre auch ein Bett mit massivem Holzgestell (Federkernmatratzen können wie eine Antenne für störende Energien wirken) und Bettwäsche aus natürlichen Materialien. Der perfekte Platz für das Bett ist an einer ruhigen Wand, nicht zu nahe bei einer Tür, oder einem Fenster.

Probieren Sie unsere Tipps einfach aus und vergessen Sie nicht: „Jeden Abend vor dem Einschlafen an etwas Schönes zu denken, ist Gesundheitspflege von innen. „ (© Elvira Lauscher)

 

Bildquelle:
Photo by NeONBRAND on Unsplash

 

 

Artikel teilen
botMessage_toctoc_comments_902