Herzklopfen. Zwei Nahrungsergänzungsmittel, die Ihrem Herzen gut tun!

Herzklopfen. Zwei Nahrungsergänzungsmittel, die Ihrem Herzen gut tun!

Wir Frauen nehmen uns viel zu Herzen. Gerade im Wechsel, spüren wir dann oft ein neues "Herzgefühl". Denn unser Herz meldet sich auf neue Weise, es klopft unregelmäßig oder man hat das Gefühl als würde es aus dem Brustkorb "springen" wollen. Herzstolpern macht Angst. Doch wir können unser Herz stärken. Heute stellen wir Ihnen zwei wichtige Nahrungsergänzungsmittel zur Herzstärkung vor.


Herz-Kreislauf-Erkrankungen enstehen unter anderem durch Ablagerungen. In den Blutgefäßen lagern sich sogenannte oxidierte Fett ab und schädigen dort Blutgefäße und letztendlich das Herz. So sind sowohl bei einem Schlaganfall, wie auch bei einem Herzinfarkt verstopfte Gefäße die Ursache. Heute wollen wir uns zwei Nahrungsergänzungsmitteln widmen, die Ihrem Herzen gut tun.

 

Magnesium

Viele Frauen leiden unter Magnesiummangel, der sich durch vielfältige Symptome bemerkbar macht. Wadenkrämpfe, Erschöpfung, Müdigkeit, kalte Füße oder auch verstärkte Krämpfe bei der Regelblutung. Auch chronischer und emotionaler Stress ist mit einem Magnesiummangel verbunden, weil die Stresshormone Kortison und Adrenalin Magnesium aus den Zellen freisetzen. Eine Zufuhr von Magnesium tut Ihrem Herzen sehr gut. Es sorgt für eine gute Sauerstoffversorgung der Zellen im Herzmuskel, entspannt die Muskulatur - dadurch weiten sich die Blutgefäße, der Blutdruck kann sinken und es verdünnt das Blut, sodass es besser fließen kann und beugt daher einer Arterienverkalkung vor.

Ausreichend Magnesium finden Sie zum Beispiel in :

200 Gramm Spinat

3 Bananen

100 Gramm Sesam

100 Gramm Sonnenblumenkernen

 

Da könnte uns schon ein tolles Salatsrezept dazu einfallen :-) Ihnen auch? Dann bitte kommentieren und uns daran teilhaben lassen!

 

L-Carnitin

Haben Sie schon davon gehört? L-Carnitin steckt in einigen Produkten der Dr. Schreibers Linie. L-Carnitin ist eine natürlich vorkommende, chemische Verbindung, die aus Aminosäuren besteht. Es fördert einen niedrigen Triglyceridspiegel, erhöht den HDL-Spiegel und schützt vor Herzkrankheiten, indem es den Herzmuskel stärkt. Zusätzlich unterstützt es unseren Körper dabei, die Energie in den Mitochondrien (ein faden- oder kugelförmiges Gebilde in den Zellen) jeder Zelle nutzbar zu machen und fördert den Fettabbau.

 

Heute ging es um die Nahrungsergänzungsmittel, von denen es noch einige gibt. Nächste Woche stellen wir Ihnen weitere vor und vor allem auch Lebensmittel, die Ihr Herz stärken. Denn Sie wissen ja: "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar". Umso mehr sollten wir uns um unser Herz kümmern.

 

 

 

 

 

Artikel teilen
botMessage_toctoc_comments_902