Ich rate Frauen, sich bei Wechselbeschwerden umfangreich beraten zu lassen

  • Dr. Schreibers
  • Blog
  • Ich rate Frauen, sich bei Wechselbeschwerden umfangreich beraten zu lassen

Ich rate Frauen, sich bei Wechselbeschwerden umfangreich beraten zu lassen

Dr. Schreiber und Apothekerin Mag. Mammerler setzten sich für Frauen in den Wechseljahren ein

In ihrem jungen Alter von 29 Jahren ist Mag. Melanie Brunner bereits zertifizierte Wechseljahre-Beraterin in der Stadt-Apotheke Gänserndorf. Sie hat das Seminar zum Thema Wechseljahre an der Dr. Schreibers® Akademie für Frauengesundheit absolviert und weiß nun genau, mit welchen Mitteln man Frauen die Wechseljahre erleichtern kann. Im Interview sprechen wir mit ihr und der Apothekerin Mag. pharm. Adelheid Mammerler über den Trend, der von Hormontherapien zu natürlichen Produkten geht und warum man offen mit seinen Wechselbeschwerden umgehen sollte.

Frau Mag. Brunner, wie gehen die Frauen heutzutage mit dem Thema Wechseljahre um? Reden sie noch unter vorgehaltener Hand darüber?

Grundsätzlich ist es schon so, dass immer offener über die Beschwerden gesprochen wird. Allerdings gibt es natürlich immer wieder Kundinnen, denen ­es schon noch unangenehm ist, darüber zu reden. Die nehme ich zur Seite, damit wir ihre Anliegen unter vier Augen klären können. So kann ich auch viel besser auf ihre Bedürfnisse eingehen.

Sie empfehlen ja selbst auch die Produkte von Dr. Schreibers®. Wie ist denn diesbezüglich das Feedback der Frauen?

Die Rückmeldung ist sehr gut, insbesondere „Erholsamer Schlaf“ wird bei Schlafproblemen sehr gerne eingenommen und hat auch eine zuverlässige Wirkung. Auch „Wechseljahre Sanft“ ist bei den Kundinnen sehr beliebt.
             

Die Produkte von Dr. Schreibers® helfen mit pflanzlichen Wirkstoffen
Die Produkte von Dr. Schreibers® helfen mit pflanzlichen Wirkstoffen


Wir haben eine Kampagne gestartet, die sich „Klimawechsel“ nennt und wo es darum geht, das Thema Wechseljahre zu enttabuisieren. Welchen Rat können Sie Frauen geben, um offener mit ihrer Situation umzugehen?

Also, in erster Linie muss man den Frauen einfach klarmachen, dass sie sich dafür nicht schämen müssen. Wir alle kommen einmal in die Lebensphase. Ich denke, es ist auch wichtig, mit der Familie darüber zu sprechen und offen zu sagen, dass man sich eben gerade in dieser neuen Lebensphase befindet.

Nun scheint ja der Trend wegzugehen von Hormonpräparaten, hin zu natürlichen Produkten. Können Sie das auch bestätigen?

Auf alle Fälle. Diese Hormonpräparate bringen ja auch Nebenwirkungen mit sich und deshalb wird lieber auf pflanzliche Produkte zurückgegriffen. Es muss dazu allerdings gesagt werden, dass die Wirkung nicht schon nach ein paar Tagen eintritt, sondern dass das Präparat immer ein paar Wochen braucht, um seine volle Wirkung zu entfalten.

Frau Mag. Mammerler, Sie sind die Inhaberin der Stadt-Apotheke Gänserndorf. Was ist Ihnen wichtig beim Thema Wechselbeschwerden?

Mir ist wichtig, dass wir eine ausgezeichnete Beratung anbieten können. Unsere Mitarbeiterinnen besuchen stetig Weiterbildungen, also können wir bei der Beratung in die Tiefe gehen. Wir fragen, was die speziellen Bedürfnisse der Frauen sind und bringen ihnen dann die verschiedenen Produkte näher und vergleichen sie.

Das Thema Wechseljahre ist ja noch immer nicht in der Gesellschaft angekommen. Oft sind Menschen unangenehm berührt, wenn man sie darauf anspricht. Warum glauben Sie, ist das so?

Das Problem besteht nicht zuletzt auch darin, dass über viele Symptome und Beschwerden ein Mantel des Schweigens gebreitet wird. Bei Problemen wie Schweißausbrüchen oder Depressionen hat man weniger Hemmungen, sie anzusprechen, als bei Beschwerden, die im Intimbereich auftreten, wie etwa Scheidentrockenheit.

Pharmazeutin Mag. Brunner berät sachkundig bei Wechselbeschwerden
Pharmazeutin Mag. Brunner berät sachkundig bei Wechselbeschwerden


Was halten Sie von der „Klimawechsel“-Kampagne von Dr. Schreibers®? 

Das finde ich sehr gut. Wenn diese Kampagne über Social Media, im Fernsehen und in Zeitungen öffentlich gemacht wird, nehmen die Frauen sie auch eher wahr und werden so animiert, sich Hilfe und Beratung zu suchen. Oft kommen Kundinnen mit einem Zeitungsartikel zu uns und wollen sich über Produkte informieren, die dort besprochen werden.


Wie haben Sie den Wechsel erlebt?

Ich gehöre zu den Frauen, die keine Probleme damit hatten. Es sind ja nicht nur die Frauen, die in dieser Hinsicht spezielle Anliegen haben. Oft kommen auch Männer in die Beratung, die zwar erst oft etwas „gschamig“ sind, aber im persönlichen Gespräch dann langsam auftauen.


Welche Produkte empfehlen Sie bei Beschwerden wie Schweißausbrüchen oder Schlaflosigkeit?

Sehr gerne legen wir den Kundinnen die Produkte von Dr. Schreibers® ans Herz. Die sind in ihrer Zusammensetzung ideal aufgestellt und wir haben da auch immer positive Rückmeldungen.

Haben Sie eine spezielle Botschaft für die Frau im Wechsel?

Ich würde den Frauen raten, sich nicht mit ihren Wechselbeschwerden zu verstecken. Sie sollen sich umfangreich beraten lassen und bei ihren Anliegen auch ins Detail gehen, damit wir eine gute Lösung und das entsprechende Produkt für sie finden können.

Vielen Dank für das Gespräch!

Stadt-Apotheke Gänserndorf

Hans-Kudlich-Gasse 11
2230 Gänserndorf

 Spezialisierungen:
Wechseljahre-Beratung

  • Urlaubsvorsorge
  • Homöopathie
  • Schüßler Salze und Antlitzanalyse
  • Darmgesundheit
  • Bachblüten
  • Aromatherapeutika
  • Ätherische Öle

 Codewort: Einfach-besser-leben!

Mehr Apotheken-Blogartikel lesen:


Fotos:
Nora Lieser

Artikel teilen
botMessage_toctoc_comments_902